Archiv der Kategorie: Aktuelles

Aktuelle Meldungen aus der Gemeinde Jelmstorf

Geländebegehung, naturschutzfachliche Erfassung im Landkreis

Geländebegehung und naturschutzfachliche Erfassung im Landkreis Uelzen in 2017

Im Laufe des Jahres 2017 werden vom Lk Ue als Untere Naturschutzbehörde bzw. im Auftrag des Lk Ue kreisweit bestimmte Arten und Biotope erfasst.
Zu diesem Zweck ist es erforderlich, dass Grundstücke, auf denen diese Arten und Biotope vorkommen, betreten werden. Die Untersuchungen dienen der Kartierung bzw. Dokumentation der heimischen Arten und Biotope, die u.a. zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten gegenüber der EU aufgrund der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH) erforderlich ist.

Jpeg

Widerruf der Anordnung zur Aufstallung von Geflügel zum Schutz gegen die Aviäre Influenza

Landkreis widerruft Aufstallungspflicht

Gemäß § 49 Abs. 2 Nr. 3 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) widerrufe ich mit sofortiger Wirkung die am 18.11.2016 erlassene Allgemeinverfügung über die Anordnung der Aufstallung von Geflügel zum Schutz gegen die Aviäre Influenza.
Begründung:
Mit Erlass vom 10.02.2017 hat das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz die Risikogebiete in Niedersachsen hinsichtlich der Aufstallpflicht neu bewertet.
Nach Auffassung des Ministeriums bietet die kreisweite Aufstallung von Nutzgeflügel in Gebieten mit einer geringeren Geflügeldicht als 1.000 Stück Geflügel je qkm keinen zusätzlichen Gewinn an Biosicherheit.
Für Landkreise mit einer Geflügeldichte unter 1.000 Stück Geflügel je qkm soll sich die Aufstallung unter Berücksichtigung des § 13 Abs. 2 Geflügelpest-Verordnung gemäß oben genanntem Erlass auf avifaunistisch wertvolle Gebiete beschränken. In diesen Gebieten kann nach lokaler Risikoeinschätzung eine Teilaufstallung verfügt werden. Die davon betroffenen Halter im Landkreis Uelzen erhalten eine Einzelverfügung per Post.
Uelzen, 15.02.2017
In Vertretung
gez. Heinisch

Brennholz abzugeben

Brennholz

>>> Eilmeldung ♦ Kronen wurden ausgeschnitten ♦ Holz ist weg

 

Anschauen und bieten!

Montag, den 30.1.17 werden die beiden alten Eichen am Schützenplatz ausgesägt. Das dann dort gelagerte Holz kann von der Gemeinde erworben werden. Gebote bitte kurzfristig an den Bürgermeister richten, am liebsten per Email.

Eiche am Schützenplatz - allerelei Geäst
Foto: B.Heukamp

Streupflicht

Bitte der Streupflicht im Gemeindegebiet nachkommen

Die Einwohner der Gemeinde Jelmstorf werden gebeten, insbesondere bei diesem Wetter, der Streupflicht vor ihren Grundstücken nachzukommen.
Der sichere Zugang zu den Briefkästen und zur Haustür muss gewährleistet sein. Schon im eigenen Interesse zur Vermeidung von  Haftungsfällen bei Unfällen sollte man dieser Pflicht (Verkehrssicherungspflicht) nachkommen.

Wann ist der Winterdienst durchzuführen?
• Bei Schnee- und Eisglätte:
Werktags bis spätestens 7:30 Uhr,
an Sonn- und Feiertagen: bis spätestens 8:30 Uhr
• Bei einsetzendem Schneefall oder einsetzender Eisglätte:
Unverzüglich während der Hauptverkehrszeiten werktags von 7:30 Uhr,
an Sonn- und Feiertagen ab 8:30 Uhr, jeweils bis 20:00 Uhr

Straßenbeleuchtung – Nationale Klimaschutzinitiative

Straßenbeleuchtung in Jelmstorf

Sanierung der bestehenden Ortsbeleuchtung in der Gemeinde Jelmstorf durch den Einsatz energieeffizienter LED-Technik

Die Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Jelmstorf wird im zweiten Quartal 2017 erneuert; die Technik wird hierbei auf energiesparende LED-Lampen umgestellt. Insgesamt handelt es sich um ca. 90 „Lichtpunkte“.
Strassenbeleuchtung

Im Jahr 2016 hat die Gemeinde Jelmstorf im Rahmen des Programms der Nationalen Klimaschutzinitiative einen Antrag auf Förderung der o. a. geplanten Maßnahme beim Projektträger Jülich gestellt. Der Projektträger Jülich bearbeitet im Auftrag des Bundesumweltministeriums die Umsetzung der zugrundeliegenden Förderrichtlinie.
Am 29.04.2016 erhielt die Gemeinde Jelmstorf den Förderbescheid mit dem Förderkennzeichen 03K03371. Bei geschätzten Gesamtkosten für die Umrüstung von rund 35.090 € sind Fördermittel bis zu einer Höhe von maximal 8.772 € zugesagt. Die Maßnahme ist im Zeitraum 01.06.2016 bis 30.09.2017 durchzuführen.

Ziel der Maßnahme ist es, durch den Austausch der vorhandenen Rundstrahler-Leuchten ohne Reflektor, Kofferleuchten mit Teilreflektor verschiedener Typen gegen neue LED-Leuchten eine deutliche Energieersparnis von bis zu maximal ca. 85 % und eine entsprechende CO2-Minderung zu erreichen. Hierzu werden in der Gemeinde Jelmstorf insgesamt ca. 90 Leuchten ausgetauscht.

Die Ausschreibung für die Lieferung, Montage und Installation der Leuchten wurde im August 2016 durchgeführt und die Auftragserteilung erfolgte im Oktober 2016 an die Firmen Kuhlmann (Lüneburg) und CU-Netz (Celle) .

Die Umrüstung der Leuchten soll bis August 2017 abgeschlossen sein.

Gefördert wird diese Maßnahme durch:

bmub_logo_gefoerdert_de_nki

NATIONALE KLIMASCHUTZINITIATIVE

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Weiterführende Links:

Weihnachtsmarkt 2016

Weihnachtsmarkt 2016 in Jelmstorf

bheu8863baum_120ppi

Dieses Jahr fand wieder – nach einem Jahr Pause – der Jelmstorfer Weihnachtsmarkt statt. Zahlreiche Büdchen boten kulinarische „Aufwärmangebote“. Bei klarem Wetter, gegen Abend mit zunehmender Kälte, traf man sich zum Klönen, Essen, Lauschen, Sehen und Gesehenwerden. Der Altenmedinger Posaunenchor bot weihnachtliche Klänge als Ohrenschmaus, das reichhaltige Kuchen- und Tortenangebot im Feuerwehrhaus bot den dazu gehörenden nachmittaglichen Kaloriengenuss.
Das Weihnachtsmarktmenü bestand aus
Glühwein mit oder ohne…,
heißem Apfelsaft mit oder ohne …,
Fischbrötchen,
Bratwürstchen, Gulaschsuppe,
Kuchen, Kaffee, Torten, Bier, ….

Eine Tombola erfreute die Besucher, ebenso wie der Weihnachtsmann, der es sich nicht nehmen ließ, vorzeitig einmal vorbei zu schauen.

Das Organisationsteam »Weihnachtsmarkt« hatte sich wieder sehr ins Zeug gelegt und den »Roten Platz« liebevoll geschmückt, Zelte und oben erwähnte Büdchen aufgestellt und für weihnachtliche Beleuchtung gesorgt. Dafür sei allen herzlich gedankt!

Herbstputz rund ums Spritzenhaus

„Roter Platz“ vom Laub befreit

In einer Gemeinschaftsaktion einiger engagierter Dorfbewohner wurde am 25.11.16  der „Rote Platz“   rund um das Spritzenhaus  vom Laub der schmucken alten Eichen befreit. Mit voller Kraft, Frontlader, Anhänger, Laubbläser und ca. zehn tatkräftigen Helfern  ging es dem Laub – wie jedes Jahr – zu Leibe.

Zum Ausklang nach all den Mühen wurde zünftig gegrillt, um verlorene Energien wieder aufzutanken.

Aktuelle Bilder liegen auf Grund des Nebels nicht vor.  – Der Weihnachtsmarkt kann nun hier stattfinden!

Nächstes Jahr wird rechtzeitig auf diesen Termin hingewiesen, damit auch viele andere Bürger die Möglichkeit haben, hier mitzuhelfen.

Neugestaltung des Rates

In der konstituierenden Ratssitzung vom 11.11.2016 hat der am 11.September 2016 gewählte Rat der Gemeinde Jelmstorf den neuen Bürgermeister Karl-Heinz Heukamp gewählt.  Beim stellvertretenden Bürgermeister fiel erneut die Wahl auf Gerhard Krug, zweiter stellvertretender Bürgermeister wurde Stefan Burmester.

Norbert Brandl, Bürgermeister über drei Legislaturperioden, wurde  verabschiedet ebenso wie Margret Gade. Beiden gilt der Dank der Gemeinde für ihren unermüdlichen Einsatz.

Norbert Brandl hat sich vielfältig für die Gemeinde eingesetzt und wird nach wie vor mit Rat und Tat zur Verfügung stehen.

Neu im Gemeinderat ist Martin Gade.