Archiv der Kategorie: Allgemein

Geländebegehung, naturschutzfachliche Erfassung im Landkreis

Geländebegehung und naturschutzfachliche Erfassung im Landkreis Uelzen in 2017

Im Laufe des Jahres 2017 werden vom Lk Ue als Untere Naturschutzbehörde bzw. im Auftrag des Lk Ue kreisweit bestimmte Arten und Biotope erfasst.
Zu diesem Zweck ist es erforderlich, dass Grundstücke, auf denen diese Arten und Biotope vorkommen, betreten werden. Die Untersuchungen dienen der Kartierung bzw. Dokumentation der heimischen Arten und Biotope, die u.a. zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten gegenüber der EU aufgrund der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH) erforderlich ist.

Jpeg

Brennholz abzugeben

Brennholz

>>> Eilmeldung ♦ Kronen wurden ausgeschnitten ♦ Holz ist weg

 

Anschauen und bieten!

Montag, den 30.1.17 werden die beiden alten Eichen am Schützenplatz ausgesägt. Das dann dort gelagerte Holz kann von der Gemeinde erworben werden. Gebote bitte kurzfristig an den Bürgermeister richten, am liebsten per Email.

Eiche am Schützenplatz - allerelei Geäst
Foto: B.Heukamp

Streupflicht

Bitte der Streupflicht im Gemeindegebiet nachkommen

Die Einwohner der Gemeinde Jelmstorf werden gebeten, insbesondere bei diesem Wetter, der Streupflicht vor ihren Grundstücken nachzukommen.
Der sichere Zugang zu den Briefkästen und zur Haustür muss gewährleistet sein. Schon im eigenen Interesse zur Vermeidung von  Haftungsfällen bei Unfällen sollte man dieser Pflicht (Verkehrssicherungspflicht) nachkommen.

Wann ist der Winterdienst durchzuführen?
• Bei Schnee- und Eisglätte:
Werktags bis spätestens 7:30 Uhr,
an Sonn- und Feiertagen: bis spätestens 8:30 Uhr
• Bei einsetzendem Schneefall oder einsetzender Eisglätte:
Unverzüglich während der Hauptverkehrszeiten werktags von 7:30 Uhr,
an Sonn- und Feiertagen ab 8:30 Uhr, jeweils bis 20:00 Uhr

Weihnachtsmarkt 2016

Weihnachtsmarkt 2016 in Jelmstorf

bheu8863baum_120ppi

Dieses Jahr fand wieder – nach einem Jahr Pause – der Jelmstorfer Weihnachtsmarkt statt. Zahlreiche Büdchen boten kulinarische „Aufwärmangebote“. Bei klarem Wetter, gegen Abend mit zunehmender Kälte, traf man sich zum Klönen, Essen, Lauschen, Sehen und Gesehenwerden. Der Altenmedinger Posaunenchor bot weihnachtliche Klänge als Ohrenschmaus, das reichhaltige Kuchen- und Tortenangebot im Feuerwehrhaus bot den dazu gehörenden nachmittaglichen Kaloriengenuss.
Das Weihnachtsmarktmenü bestand aus
Glühwein mit oder ohne…,
heißem Apfelsaft mit oder ohne …,
Fischbrötchen,
Bratwürstchen, Gulaschsuppe,
Kuchen, Kaffee, Torten, Bier, ….

Eine Tombola erfreute die Besucher, ebenso wie der Weihnachtsmann, der es sich nicht nehmen ließ, vorzeitig einmal vorbei zu schauen.

Das Organisationsteam »Weihnachtsmarkt« hatte sich wieder sehr ins Zeug gelegt und den »Roten Platz« liebevoll geschmückt, Zelte und oben erwähnte Büdchen aufgestellt und für weihnachtliche Beleuchtung gesorgt. Dafür sei allen herzlich gedankt!